PHOENIX heute

ZDFinfo WELT
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien LAND UND LEUTE Von Nowosibirsk bis zum Baikalsee, D 2018
Die Straße führt 2000 Kilometer durch die unendliche Taiga und kreuzt mehrmals die Transsibirische Eisenbahn, der Schienenstrang und die Fernstraße sind hier die beiden großen Lebensadern des riesigen asiatischen Teils Russlands. Die Wasserkraft der Flüsse liefert Energie für das Land, die unermesslichen Bodenschätze den Reichtum vieler, aber nicht aller Menschen. Eine Schamanin bezaubert das Team am Baikalsee und will ihm Kraft geben für den langen Weg zurück nach Berlin.
PHOENIX Doku
Alltag in Asien AUSLANDSREPORTAGE Zwischen Wunsch, Wahn und Wirklichkeit, 2020
Asien-Korrespondent Uwe Schwering ist wieder einmal skurrilen Geschichten auf der Spur. In seinem neuen mein ausland "Alltag in Asien - Zwischen Wunsch, Wahn und Wirklichkeit" begegnet ihm reichlich Schräges und Kurioses. Die Maneki-neko gibt es in fast jedem japanischen Haushalt. Für die einen bringt sie Glück, für andere sind sie nur Kitsch. Glücksbringer oder Nervensäge - woher kommt sie eigentlich, die Winkekatze? Uwe Schwering durfte nach Nordkorea reisen. Doch immer an seiner Seite: zwei Begleiter des Außenministeriums. Zu sehen bekommt er nur, was er soll - perfekte Kulissen für Journalisten.
PHOENIX Doku
China grenzenlos DOKUMENTATION Nahaufnahmen der neuen Weltmacht, D 2020
Dass China reich und mächtig geworden ist, das lesen wir inzwischen überall. Aber was bedeutet das eigentlich? Für China? Und vor allem für Europa? Thomas Reichart leitete fünf Jahre lang das ZDF-Studio in Peking und bereiste in dieser Zeit fast jede Provinz dieses riesigen und rätselhaften Landes. Was ihm in China begegnete und jenseits seiner Grenzen, ist der Aufstieg einer neuen Weltmacht. China verschiebt die Gewichte der Welt. Es wird auch unser Leben in Europa verändern.
PHOENIX Doku
phoenix vor ort ZEITGESCHEHEN
darin: L I V E 09:00 Bundestag Sitzung des Deutschen Bundestages. Vorläufige Tagesordnung: 09:00 Kohleausstieg dazwischen: 10:00 Zusammenfassung aus dem Bundesrat Bundestag 11:10 Digitalisierung im Gesundheitswesen, Datenschutz 12:15 Änderung des Bundeswahlgesetzes 13:20 Gremienwahl 13:25 Artgerechte Nutztierhaltung
PHOENIX Doku
phoenix vor ort ZEITGESCHEHEN
darin: Sitzung des Bundesrats
PHOENIX Doku
phoenix plus ZEITGESCHEHEN
PHOENIX
maybrit illner ZEITGESCHEHEN
Immer mehr Kontaktbegrenzungen fallen, und damit schwindet auch die Angst im Land. Volle Strände und Stadtparks überall, während in einzelnen Städten und Landkreisen wieder Lockdown herrscht. Immer deutlicher wird, dass das Virus jetzt vor allem dort ausbricht, wo Armut und schlechte Arbeits- und Wohnbedingungen es ihm leicht machen. Es betrifft nicht alle gleich. Schwindet damit auch das Mitgefühl? Braucht es mehr Solidarität mit den Schwachen, auch um Quarantäne und Beschränkungen für viele zu verhindern? Ist die Pandemie mit WarnApp und Covid-19-Tests für alle kontrollierbar?
PHOENIX Show
augstein und blome TALKSHOW
PHOENIX Doku
I can't breathe ZEITGESCHEHEN, 2020
Im Videotagebuch "Unruhen in den USA" kommen US-Bürger zu Wort, die die neusten Proteste in ihren Heimatstädten hautnah miterlebt haben. Ob in Minneapolis, Chicago oder New York, sie alle berichten über das, was sie in den letzten Tagen gesehen haben: die Plünderung eines Microsoft-Ladens an der Fifth Avenue, das Brennen einer Polizeistation in Minneapolis oder riesige Flashmobs am Daley Plaza in Chicago. Es sind schockierende Aufnahmen von zerstörten Straßenzügen, aber auch Momente friedlicher Demonstrationen, Märsche von Menschen, die die soziale Ungleichheit im Land anprangern. Die Augenzeugen erzählen von ihrem Amerika, wie sie die Situation erleben und was sie von der nächsten Wahl erwarten - damit liefern sie eine ganz persönliche Antwort auf die Frage, was aus diesem Land geworden ist.
PHOENIX Doku
phoenix der tag ZEITGESCHEHEN
PHOENIX Show
phoenix persönlich GESPRÄCH
"Wenn man merkt, dass man anders ist als die meisten Menschen im Land, dann orientiert man sich natürlich an Menschen, die so ähnlich aussehen und die gesellschaftlich anerkannt sind und als role models sozusagen zu sehen sind", sagt der Sternekoch Nelson Müller über Identifikationsfiguren in seiner Kindheit. Er habe sich früher beispielsweise für eine gewisse Zeit an dunkelhäutigen Menschen orientiert, um seine eigene Identitätskrise zu überwinden, so Müller. "Tracy Chapman, Harry Belafonte, das waren alles Personen, die ich toll fand. Heutzutage unterscheide ich da nicht mehr so sehr. Da geht es eher darum, was sagen Menschen, für was stehen Menschen." In der Sendung "phoenix persönlich" äußert sich der Koch und Gastronom Nelson Müller im Gespräch mit Inga Kühn zu der Frage, wie schwierig es ist, Restaurants in Zeiten von Corona zu betreiben, zu seiner Biografie und darüber, warum die Verbraucherinnen und Verbraucher oft zu besonders preiswerten Fleischprodukten greifen. Das sei "eine Prägung der Gesellschaft", dass gerne billig gekauft werde, sagt Müller und sieht es als Aufgabe der Gastronomen an, dagegen zu arbeiten und ein Zeichen zu setzen. "Das ist das, was wir natürlich auch in der Sterne-Gastronomie, in der Gastronomie, in der ich aufgewachsen bin, propagieren, dass wir gutes Fleisch verarbeiten, dass wir viel mit unserem Produzenten zusammenarbeiten, wo wir genau wissen, wie die Tiere aufwachsen." Er selber würde bei seinen Einkäufen bei Gemüse beispielsweise auf Bioprodukte oder bei Fleisch darauf achten, dass es aus artgerechter Haltung und nicht aus Massentierhaltung stamme, bekennt Müller. Er sei mit einem "blauen Auge" davongekommen, so Nelson Müller über die Auswirkungen der Corona-Krise auf sein Restaurant. Er und sein Team seien sehr kreativ geworden und hätten das to go-Geschäft ausgebaut. Die staatliche Unterstützung für die klassische Gastronomie sei "ganz ordentlich" gewesen, so Müller weiter. Generell wünsche er sich aber mehr Schutz für die Gastronomie-Szene. Es gebe ein Überangebot an Gastronomie, jeder dürfe eine Gastronomie eröffnen, ohne eine weiterführende Qualifikation zu haben. "Das finde ich persönlich schlimm. Jeder schmückt sich mit Gastronomie, jeder benutzt die Gastronomie, um sein eigenes Geschäft zu emotionalisieren, das heißt, das Kaufhaus, der Bäcker, der Metzger, alle gehen in dieselbe Richtung und bieten ein gastronomisches Angebot an."
PHOENIX Doku
Alltag in Asien AUSLANDSREPORTAGE Zwischen Wunsch, Wahn und Wirklichkeit, 2020
Asien-Korrespondent Uwe Schwering ist wieder einmal skurrilen Geschichten auf der Spur. In seinem neuen mein ausland "Alltag in Asien - Zwischen Wunsch, Wahn und Wirklichkeit" begegnet ihm reichlich Schräges und Kurioses. Die Maneki-neko gibt es in fast jedem japanischen Haushalt. Für die einen bringt sie Glück, für andere sind sie nur Kitsch. Glücksbringer oder Nervensäge - woher kommt sie eigentlich, die Winkekatze? Uwe Schwering durfte nach Nordkorea reisen. Doch immer an seiner Seite: zwei Begleiter des Außenministeriums. Zu sehen bekommt er nur, was er soll - perfekte Kulissen für Journalisten.
PHOENIX Doku
China grenzenlos DOKUMENTATION Nahaufnahmen der neuen Weltmacht, D 2020
Dass China reich und mächtig geworden ist, das lesen wir inzwischen überall. Aber was bedeutet das eigentlich? Für China? Und vor allem für Europa? Thomas Reichart leitete fünf Jahre lang das ZDF-Studio in Peking und bereiste in dieser Zeit fast jede Provinz dieses riesigen und rätselhaften Landes. Was ihm in China begegnete und jenseits seiner Grenzen, ist der Aufstieg einer neuen Weltmacht. China verschiebt die Gewichte der Welt. Es wird auch unser Leben in Europa verändern.
PHOENIX
Tagesschau NACHRICHTEN
PHOENIX Doku
Geheimnisse der Ozeane NATUR UND UMWELT Asien, 2019
"Geheimnisse der Ozeane" (Originaltitel: "Magic of The Big Blue") erkundet die einzigartigen verborgenen Welten in den Ozeanen. Es ist eine abenteuerliche Reise zu unerforschten Unterwasserwelten und ihren atemberaubenden Schönheiten. In Asien besuchen die Filmemacher u.a. das zwischen den Philippinen, Indonesien und Malaysia liegende Korallendreieck, einer der fruchtbarsten und vielfältigsten Unterwasser-Lebensräume unseres Planeten.
PHOENIX Doku
Geheimnisse der Ozeane NATUR UND UMWELT Australien und Ozeanien, 2019
Der renommierte Unterwasserfotograf Dariusz Sepiolo filmte für diese Reihe die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt der Weltmeere und hält sie in beeindruckenden Bildern fest. Die Folge "Australien und Ozeanien" zeigt die nahezu jungfräuliche Unterwasserwelt der Bismarcksee, die von Neuguinea im Westen und einer Vielzahl kleiner Inseln im Osten eingerahmt ist.
PHOENIX Doku
Geheimnisse der Ozeane NATUR UND UMWELT Südamerika, 2019
"Geheimnisse der Ozeane" (Originaltitel: "Magic of The Big Blue") erkundet die einzigartigen verborgenen Welten in den Ozeanen. Es ist eine abenteuerliche Reise zu unerforschten Unterwasserwelten und ihren atemberaubenden Schönheiten. Das tiefe Blau des Meeres und die Farbenpracht der Korallenriffe reizt in der Folge "Südamerika" das Verlangen nach weiterem Abenteuer. Wo kann man es besser finden als in der Begegnung mit Haien?
PHOENIX Doku
Leben mit dem großen Bären AUSLANDSREPORTAGE Estland - Lettland - Litauen, D 2018
In der Nordost-Ecke Europas weiß man, wie man mit dem großen Bären umgehen muss. Esten, Letten und Litauer sangen die Sowjets einst buchstäblich aus dem Land. Das war 1989 - ein wahres Meisterstück und als "singende Revolution" in jedem Geschichtsbuch zu finden. Endgültig in Sicherheit wähnten sich die Balten, als sie 2004 EU und NATO beitraten - und Moskau das geschehen ließ. Doch seit Russland begonnen hat, Grenzen in Europa zu verschieben, sind die Sorgen zurück.
PHOENIX Doku
phoenix der tag ZEITGESCHEHEN
PHOENIX Show
augstein und blome TALKSHOW
PHOENIX Show
phoenix persönlich GESPRÄCH
PHOENIX Show
augstein und blome TALKSHOW
PHOENIX Doku
Was wäre wenn... DOKUMENTATION Kolumbus Amerika nicht entdeckt hätte?, 2018
Welche weitreichenden Konsequenzen hätte es wohl gehabt, wenn die Entdeckung der "Neuen Welt" anders verlaufen wäre. Wäre dann Millionen Afrikanern die Sklaverei erspart geblieben? Müssten wir die Bratwurst ohne Kartoffeln essen, die in der Folge von Kolumbus per Handel nach Deutschland kam? Wohin wären die Millionen Europäer geflüchtet, die in den USA im 19. und frühen 20. Jahrhundert Freiheit suchten und fanden?
PHOENIX Doku
Hexenjagd in Salem DOKUMENTATION, 2003
Salem, Massachusetts, 1692: 20 Hinrichtungen. Die Ankläger dieser getöteten Menschen waren acht Mädchen im Alter von elf bis zwanzig Jahren. Nachdem bei ihnen Anzeichen für dämonische Besessenheit aufgetreten waren, beschuldigten sie zwanzig unschuldige Menschen der Hexerei. Die nachfolgende Hexenjagd von Salem trug der kleinen Stadt nicht nur den Namen "The Witch City" ein, sondern gilt bis heute als eine der schlimmsten Hexenverfolgungen Neuenglands.
PHOENIX Doku
Calamity Jane DOKUMENTARFILM Cowgirl, Hure, Heldin, F 2013
Von den Great Plains im Westen bis zu den Rocky Mountains, auf den Wagen der Siedler oder in den Satteln der Desperados - der Dokumentarfilm durchquert die USA auf den Spuren der außergewöhnlichen Wild-West-Heldin Calamity Jane. Er beschreibt den Mythos, vor allem aber die ereignisreiche und bewegende Geschichte der Martha Canary alias Calamity Jane, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts lebte - zu der Zeit, als die letzten Siedlerkolonnen in Richtung Pazifik zogen. Sie gilt auch heute noch als eines der größten Rätsel des Wilden Westens.
PHOENIX Doku
Eliot Ness gegen Al Capone DOKUMENTATION, F 2009
Obwohl der Topgangster Al Capone nur wegen Steuerbetrugs vor Gericht steht, wird er in den 30er Jahren, jener Zeit der Krise, der Bandenkriege und des Puritanismus schnell für alle Übel im Land verantwortlich gemacht. Eliot Ness, Finanzbeamter, Prohibitionsagent und Leiter der Untersuchungseinheit "Die Unbestechlichen" tritt als Al Capones Kontrahent auf und sitzt ganz vorne im Gerichtssaal: Zwei Jahre lang verfolgt er die Betrügereien des Paten und ermöglicht so schließlich dessen Verhaftung.
PHOENIX Doku
Watergate DOKUMENTATION Die Unbestechlichen, 2013
Ein vermeintlich einfacher Einbruch in das Hauptquartier der Demokratischen Partei im "Watergate"-Hotel in der Nacht des 17. Juni 1972 führte zu einem der größten politischen Skandale der US-Geschichte, an dessen Ende der erste und bis heute einzige Rücktritt eines US-amerikanischen Präsidenten steht. Einbrecher hatten Abhörgeräte in dem Gebäude installiert. Bob Woodward und Carl Bernstein, zwei junge Journalisten der Washington Post, witterten eine Jahrhundert-Story und waren durch ihre hartnäckigen Recherchen und einen anonymen Informanten maßgeblich an der Aufdeckung von dunklen Machenschaften der US-Regierung beteiligt.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN