ARTE
ARTE Fr. 27.11.
Show

Tracks Night

Tracks Night ARTE

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Es wird Zeit!

Infomagazin D 2020, 90:16 - mit Luisa Neubauer, L Goony, Che Lingo, Fridays for Future

Inhalt

Die drängenden Anliegen der unter 30-Jährigen werden heute Nacht nicht nur besprochen, sondern auch gefeiert: mit Live-Musik direkt aus dem Club.Wie sehen Partys in Zeiten von Corona aus? Was macht die Black-Lives-Matter-Bewegung in Europa? Und wie schlägt sich die Klimakrise in der Kunst nieder? In Form von Beiträgen und Talks geht die TRACKS Night diesen Fragen nach und lässt sich von der „Generation Z“ den Weg in die Zukunft weisen. (1): Luisa Neubauer – das Sprachrohr ihrer GenerationLuisa Neubauer ist wahrscheinlich die bekannteste Klimaschützerin Deutschlands - und eines der wichtigsten Sprachrohre ihrer Generation. Die Forderung nach einem sauberen Planeten war lange nicht so laut wie bei der Gen Z. Darüber spricht Salwa Houmsi mit Luisa Neubauer – und hat für die junge Aktivistin ein paar musikalische Überraschungen parat.(2): LGoonySpätestens seit 2015 ist er nicht mehr aus der Deutschrap-Szene wegzudenken. Der oft ironische, gleichzeitig stimmungsvolle Rapper ist vielschichtiger, als man vermutet. Sein Cloud-Sound hat zuletzt auch Comedian Hazel Brugger überzeugt, mit der er hin und wieder YouTube-Content produziert. In der TRACKS Night steht er live auf der Bühne.(3):Esra KarakayaIhre ganz bescheidene Vision ist es, die deutsche Medienlandschaft weniger alt und weniger weiß zu machen. Ihre Talkshow „Karakaya Talk“ thematisiert Diskriminierung, Rassismus und das muslimische Leben in Deutschland. Dafür spricht sie vor allem mit den Menschen, die davon auch betroffen sind.  Und die sonst eher selten in deutsche Talkshows zu Wort kommen. Außerdem ist sie Teil des Youtube-Kanals "Datteltäter" und macht hier empowernde Comedy für junge Muslim*innen. (4): Che LingoChe Lingo wurde 1992 im Südwesten Londons, dem Dreh- und Angelpunkt der britischen Rap- und Grime-Szene, geboren. Er verschmilzt melodischen Rap mit intensiven Texten und eklektischen Strömungen. Den Song „My Block“ gegen Polizeigewalt schrieb er, nachdem einer seiner Freunde Opfer davon geworden war. Er selbst hat auch Erfahrungen mit Polizeigewalt. „My Block“ gilt inzwischen als die inoffizielle Hymne der „All Black Lives“-Proteste und wird bei den Protestveranstaltungen gesungen.

Sendungsinfos

Mitwirkende: Luisa Neubauer, L Goony, Che Lingo, Fridays for Future Moderator: Salwa Houmsi
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN