ARTE Mediathek Do, 25.02.

Die Welt der Tüpfelbeutelmarder

Die Welt der Tüpfelbeutelmarder

ARTE
VIDEO
Doku
Die Welt der Tüpfelbeutelmarder

Die Welt der Tüpfelbeutelmarder

Tiere

Ein verlassenes Farmhaus in Tasmanien bietet einer Familie von Tüpfelbeutelmardern, sogenannten Eastern Quolls, ein Zuhause. Auf dem australischen Festland längst ausgestorben, finden sie dort ein Versteck. Doch auch im Paradies lauern Gefahren: Der Bestand ist bedroht durch invasive Raubtiere wie verwilderte Katzen, den Klimawandel und die Menschen, die in den Lebensraum der gefährdeten Tierart eindringen. Könnten Menschen helfen, das Überleben der Tüpfelbeutelmarder zu sichern? Der Naturforscher und Filmemacher Simon Plowright hat ein Jahr auf der verlassenen Farm in einem versteckten Tal verbracht, um in die Welt dieser Tiere einzutauchen und deren Geheimnisse zu entdecken. Es ist die Geschichte dieser bedrohten Tiere und eines Mannes, der mit Hingabe versucht, sie zu retten – und manchmal, gegen alle Erwartungen, geschehen kleine Wunder.Die einzigartige Tierwelt Tasmaniens zu verstehen und zu schützen, hat sich der Tierfilmer Simon Plowright zur Lebensaufgabe gemacht. Als er von dem verlassenen Farmhaus tief in der Wildnis Tasmaniens erfuhr, in dem die seltenen Tüpfelbeutelmarder leben sollen, packte er seine Sachen und zog dort ein, um mehr über dieses rätselhafte Beuteltier zu erfahren. Als der Tierfilmer im Winter dort ankam, fand er bald eine Familie Tüpfelbeutelmarder in einer verfallenen Hütte. Nur dank einer Nachtsichtkamera gelang es, das geheime Leben der nachtaktiven Tiere zu entdecken. Die jungen Beutelmarder tobten in ihrem Nest unter dem Hüttenboden, verspielt und neugierig. Und als sie heranwuchsen, brachten sie auch im Farmhaus einiges durcheinander.
ARTE
VIDEO
Doku
Mit Kompass und Köpfchen auf hoher See

Mit Kompass und Köpfchen auf hoher See - Philippinen, Manila

ARTE
VIDEO
Doku
Märkte - Im Bauch von Cork

Märkte - Im Bauch von Cork - Der English Market

ARTE
VIDEO
Doku

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Do 25.02.

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Doku
Video
Video
44:00
Die Welt der Tüpfelbeutelmarder TIERE, AUS 2020
Ein verlassenes Farmhaus in Tasmanien bietet einer Familie von Tüpfelbeutelmardern, sogenannten Eastern Quolls, ein Zuhause. Auf dem australischen Festland längst ausgestorben, finden sie dort ein Versteck. Doch auch im Paradies lauern Gefahren: Der Bestand ist bedroht durch invasive Raubtiere wie verwilderte Katzen, den Klimawandel und die Menschen, die in den Lebensraum der gefährdeten Tierart eindringen. Könnten Menschen helfen, das Überleben der Tüpfelbeutelmarder zu sichern? Der Naturforscher und Filmemacher Simon Plowright hat ein Jahr auf der verlassenen Farm in einem versteckten Tal verbracht, um in die Welt dieser Tiere einzutauchen und deren Geheimnisse zu entdecken. Es ist die Geschichte dieser bedrohten Tiere und eines Mannes, der mit Hingabe versucht, sie zu retten – und manchmal, gegen alle Erwartungen, geschehen kleine Wunder.Die einzigartige Tierwelt Tasmaniens zu verstehen und zu schützen, hat sich der Tierfilmer Simon Plowright zur Lebensaufgabe gemacht. Als er von dem verlassenen Farmhaus tief in der Wildnis Tasmaniens erfuhr, in dem die seltenen Tüpfelbeutelmarder leben sollen, packte er seine Sachen und zog dort ein, um mehr über dieses rätselhafte Beuteltier zu erfahren. Als der Tierfilmer im Winter dort ankam, fand er bald eine Familie Tüpfelbeutelmarder in einer verfallenen Hütte. Nur dank einer Nachtsichtkamera gelang es, das geheime Leben der nachtaktiven Tiere zu entdecken. Die jungen Beutelmarder tobten in ihrem Nest unter dem Hüttenboden, verspielt und neugierig. Und als sie heranwuchsen, brachten sie auch im Farmhaus einiges durcheinander.
ARTE Doku
Video
Video
43:02
Märkte - Im Bauch von Cork DOKUMENTATION Der English Market, D 2020
Der English Market in der irischen Stadt Cork war bei seiner Errichtung 1788 nur der englischen Bevölkerung vorbehalten – das hat sich zum Glück vor langem geändert. Der Fischhändler Pat ist stolz darauf, dass sogar die Königin von England schon an seinem Stand war, den er von seiner Mutter übernommen hat. Berühmt ist er vor allem für seinen Seeteufel. Der eher unansehnliche Fisch wurde früher an Katzen verfüttert. Doch längst haben die Iren begriffen, welche Köstlichkeit sie da vor sich haben. Es hat sich viel geändert, seit die Iren Hunger leiden mussten, weil die Kartoffelernte ausblieb, doch noch immer ist die Kartoffel eines der beliebtesten Lebensmittel auf der Insel. Auf dem English Market gibt es zahlreiche Biosorten, die je nach Saison variieren. Daneben sind 95 Sorten Brot im Angebot, darunter das traditionelle Sodabrot, und natürlich Rindfleisch von besonderer Qualität. Im Pub am Markt kann man alles zusammen in der täglichen frischen Pub Soup genießen. Doch nicht nur Traditionelles findet sich auf dem Markt. Zwei junge Leute haben sich dem Prinzip der Fermentation verschrieben und bieten veganen Wasserkefir in diversen Geschmacksrichtungen an, darunter Gurke, Hibiskus und Ingwer – und sind damit erfolgreich! Die Tradition bleibt trotz allem wichtig – so ist Geraldines Plumpudding zu Weihnachten der Renner. Er besteht aus 13 Zutaten, die für die zwölf Apostel plus Jesus stehen, und wird traditionell mit Rindertalg hergestellt. Der English Market in Cork bleibt sich treu – ohne Angst vor Veränderungen zu haben.
ARTE Doku
Video
Video
25:45
Mit Kompass und Köpfchen auf hoher See ABENTEUER UND ACTION Philippinen, Manila, F 2019
Zusammen mit Johnny, den er in Auroville kennengelernt hat, segelt Corentin von den Lubang-Inseln zur philippinischen Hauptinsel Luzon. Während der Überfahrt ist in der linken Kabine eine Glühbirne durchgebrannt. Corentin und Johnny überlegen, wie sich die Leuchte auf einfache, nachhaltige Weise ersetzen ließe. Nach einer Nacht auf See fährt der „Meeresnomade“ in die Bucht von Manila ein. Dort treffen die beiden Seefahrer einen Sozialunternehmer, der eine aus Plastikflaschen hergestellte DIY-Solarlampe im ganzen Land verteilt. Die so einfache wie geniale Erfindung stammt aus den Slums von Manila und kommt heute in 26 Ländern des globalen Südens zum Einsatz.
ARTE Kids
Video
Video
3:00
Silex and the City ZEICHENTRICKSERIE #Je suis sapiens, F 2016
Nach einem Anschlag auf Darwin-Hebdo ist das ganze Tal in heller Aufregung. Bald stellt sich heraus, dass der Ausspruch „Ich bin Sapiens“ nicht für alle gilt ...
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN